BUCHEN

Málaga

Rundgang entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten

Alcazaba und Castillo de Gibralfaro:

 Auf dem Gipfel eines Hügels erstreckt sich eine Festungsanlage, die aus der Burg Gibralfaro aus der Zeit der Besetzung der Stadt durch die Phönizier und der Alcazaba, einer arabischen Festung aus dem elften Jahrhundert besteht. Im Inneren findet man eine Oase der Ruhe und des Friedens vor. Traumhaft schöne Pflanzen und erfrischenden Wasserkanäle zeugen einmal mehr von dem guten Geschmack der Araber beim Bau und der Auswahl der Enklaven, die sie vor Eindringling geschützt haben.

Die Kathedrale von Malaga:

Die Kathedrale von Málaga wird allgemein auch als die „Einarmige" (la manquita) bezeichnet, da der Bau des 2. Turmes nie vollendet wurde. Sie wurde zwischen 1528 und 1782 errichtet und diese lange Bauzeit spiegelt sich auch in den architektonischen Übergängen wieder. Die Ästhetik der Fassade ist ausgesprochen eigentümlich, in ihrem Inneren findet man von der Gotik bis zur Renaissance alle dazwischenliegenden Stilrichtungen vertreten. Besonders schön sind die Sitzbänke im Chor und das ruhige Ambiente innerhalb des Gotteshauses.

Ein Spaziergang durch die Altstadt:

Die meisten Straßen in der Innenstadt von Málaga sind Fußgängern vorbehalten, so das man hier an jeder Ecke und in jedem Winkel etwas Überraschendes entdecken kann. Die eigentliche Altstadt wird im Süden von Parks und der Hafenpromenade, der Burg Gibralfaro und der Alcazaba im Osten und dem Fluss im Westen begrenzt. Sie möchten gerne ein wenig shoppen gehen, ein frisch zubereitetes Eis genießen oder mit der Kamera auf Pirsch gehen? Dann sind Sie hier genau richtig!

Calle Larios

Die Calle del Marques de Larios, die auch als die 5th Avenue von Málaga bezeichnet wird, gehört zu den wohl beliebtesten der Stadt. Die Straße wurde nach dem Grafen von Larios benannt, einem bekannten Unternehmer Malagas, der diese Straße gründete, um die Wirtschaft der Stadt anzukurbeln. Inzwischen wurde sie in eine Fußgängerzone verwandelt. Bekannte Modemarken geben sich hier ein Stelldichein mit traditionellen Eiscafés. Die Calle Larios ist der ideale Ort, um zu sehen und gesehen zu werden. Hier sollten Sie während Ihres Aufenthaltes in unserer schönen Stadt unbedingt einmal in Ruhe entlang schlendern.

Calle Alcazabilla, Plaza de la Constitución und Plaza de la Merced:

Über die Calle Larios erreicht man die Calle Alcazabilla, auf der man 3000 Jahre Geschichte in knapp 250 m ablaufen oder ein wunderschönes Foto an dem Springbrunnen mit den Meerjungfrauen auf der Plaza de la Constitucion machen kann. Auf der Plaza de la Merced hingegen kann man sich in Ruhe im Schatten der dicht begrünten Bäume erholen. Es gibt wohl keinen schöneren Ort, um die verschiedenen Eindrücke dieser Stadt auf sich wirken zu lassen.

Museen in Malaga:

Wenn Sie sich für Kunst interessieren, dann sind sie im Museo Picasso mit Sicherheit gut aufgehoben. Hier werden bekannte Werke des Künstlers aus Malaga exponiert. Interessant ist aber auch ein Besuch im Automobilmuseum von Málaga mit einer Sammlung von fast 100 Oldtimern oder im Museum Carmen Thyssen mit Werken aus der Romantik und dem Kostumbrismus im herrlichen Rahmen des Palacio de Villalon aus dem 16. Jahrhundert.

Freizeitangebote in Malaga

Malaga auf dem Fahrrad oder mit dem Segway:

Wenn Sie die Stadt Malaga einmal auf eine ganz andere Art und Weise erkunden möchten, dann empfehlen wir Ihnen eine Fahrt mit dem Fahrrad oder dem Segway. Dieser Ausflug begeistert klein und groß, allem aber die Abenteurer unter ihnen.

Die Geheimnisse der Altstadt von Malaga:

Wir empfehlen Ihnen einen Spaziergang durch die Innenstadt von Malaga ganz ohne Karte, vor allem aber ohne ständig auf die Uhr zu gucken. Nur so nimmt man wirklich die einzelnen versteckten Erker und Winkel der Stadt wahr. Dazu gehören auf jeden Fall das Tor des Atarazanas-Marktes, die von den Werften der Araber gerettet wurde, in denen früher die Boote repariert wurden. Besonders schön sind aber auch die farbenfrohen Gebäude des Bischofspalastes und der Kirche San Agustin, der mudejarische Turm der Santiago-Kirche oder der malerische Pasaje de Chinitas. Hier gibt es überall etwas Interessantes zu entdecken.

Kulinarische Köstlichkeiten:

Die Altstadt von Málaga wartet mit einer großen Vielzahl an Bars und Restaurants auf, die ihrerseits wiederum ein abwechslungsreiches Angebot an Tapas und regionalen Spezialitäten anbieten. Eine weitere Empfehlung ist das alte Hafenviertel Pedragalejo, in dem man sie auf den Sommerterrassen mit den köstlichen Gerichten der einheimischen Küche verwöhnt.

Der schönste Ausblick:

Gönnen Sie sich unbedingt etwas Zeit für den Panoramablick von den Mauern der Alcazaba und dem Aussichtspunkt Gibralfaro. Von hier aus überblickt man die Stadt Malaga in ihrer ganzen Schönheit. Wenn Sie kurz vor dem Sonnenuntergang hierher kommen, dann bietet sich Ihnen ein Bild, dass ihr Leben lang nicht mehr vergessen werden.

 

Jetzt, wo wir in die schönsten Sehenswürdigkeiten dieser einzigartigen Stadt nähergebracht haben, müssen Sie sich nur noch für eines unserer Vier- und Fünfsternehotels in Malaga entscheiden und die Stadt dann auf eigene Faust erkunden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Deutsch
Imagen: 
Hoteles Vincci. Die schönsten Hotels in Malaga-Stadt
Título destacado zona: 
Entdeck mich!

Málaga blickt auf über 3000 Jahre Geschichte und unzählige Ereignisse zurück, die die Stadt nachhaltig geprägt haben. Die Stadt gehört zu einem der beliebtesten Reiseziele der Welt und wartet mit einem einzigartigen kulturellen Erbe auf, das von Völkern wie den Phöniziern, Räubern und Arabern mitgestaltet wurde.

Die sanfte Brise des Meeres und die herrliche Sonne verführen gemeinsam mit dem zarten Duft nach Jasmin die Besucher aus aller Herren Länder und wir sind sicher, dass auch Sie sich in diese traumhaft schöne Stadt verlieben werden.

Das Freizeitangebot der Stadt ist abwechslungsreich und bietet etwas für Jedermann. Wenn sie aber nicht so viel Zeit haben, dann reicht es einfach auch nur, wenn sie einen ausgedehnten Spaziergang durch die unzähligen Gassen unternehmen. Von Sonnen auf- bis Sonnenuntergang kann man hier etwas erleben oder neue Eindrücke sammeln, die noch weit über den Besuch hinaus in Erinnerung bleiben.

Rundgang entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten

Alcazaba und Castillo de Gibralfaro:

 Auf dem Gipfel eines Hügels erstreckt sich eine Festungsanlage, die aus der Burg Gibralfaro aus der Zeit der Besetzung der Stadt durch die Phönizier und der Alcazaba, einer arabischen Festung aus dem elften Jahrhundert besteht. Im Inneren findet man eine Oase der Ruhe und des Friedens vor. Traumhaft schöne Pflanzen und erfrischenden Wasserkanäle zeugen einmal mehr von dem guten Geschmack der Araber beim Bau und der Auswahl der Enklaven, die sie vor Eindringling geschützt haben.

Die Kathedrale von Malaga:

Die Kathedrale von Málaga wird allgemein auch als die „Einarmige" (la manquita) bezeichnet, da der Bau des 2. Turmes nie vollendet wurde. Sie wurde zwischen 1528 und 1782 errichtet und diese lange Bauzeit spiegelt sich auch in den architektonischen Übergängen wieder. Die Ästhetik der Fassade ist ausgesprochen eigentümlich, in ihrem Inneren findet man von der Gotik bis zur Renaissance alle dazwischenliegenden Stilrichtungen vertreten. Besonders schön sind die Sitzbänke im Chor und das ruhige Ambiente innerhalb des Gotteshauses.

Ein Spaziergang durch die Altstadt:

Die meisten Straßen in der Innenstadt von Málaga sind Fußgängern vorbehalten, so das man hier an jeder Ecke und in jedem Winkel etwas Überraschendes entdecken kann. Die eigentliche Altstadt wird im Süden von Parks und der Hafenpromenade, der Burg Gibralfaro und der Alcazaba im Osten und dem Fluss im Westen begrenzt. Sie möchten gerne ein wenig shoppen gehen, ein frisch zubereitetes Eis genießen oder mit der Kamera auf Pirsch gehen? Dann sind Sie hier genau richtig!

Calle Larios

Die Calle del Marques de Larios, die auch als die 5th Avenue von Málaga bezeichnet wird, gehört zu den wohl beliebtesten der Stadt. Die Straße wurde nach dem Grafen von Larios benannt, einem bekannten Unternehmer Malagas, der diese Straße gründete, um die Wirtschaft der Stadt anzukurbeln. Inzwischen wurde sie in eine Fußgängerzone verwandelt. Bekannte Modemarken geben sich hier ein Stelldichein mit traditionellen Eiscafés. Die Calle Larios ist der ideale Ort, um zu sehen und gesehen zu werden. Hier sollten Sie während Ihres Aufenthaltes in unserer schönen Stadt unbedingt einmal in Ruhe entlang schlendern.

Calle Alcazabilla, Plaza de la Constitución und Plaza de la Merced:

Über die Calle Larios erreicht man die Calle Alcazabilla, auf der man 3000 Jahre Geschichte in knapp 250 m ablaufen oder ein wunderschönes Foto an dem Springbrunnen mit den Meerjungfrauen auf der Plaza de la Constitucion machen kann. Auf der Plaza de la Merced hingegen kann man sich in Ruhe im Schatten der dicht begrünten Bäume erholen. Es gibt wohl keinen schöneren Ort, um die verschiedenen Eindrücke dieser Stadt auf sich wirken zu lassen.

Museen in Malaga:

Wenn Sie sich für Kunst interessieren, dann sind sie im Museo Picasso mit Sicherheit gut aufgehoben. Hier werden bekannte Werke des Künstlers aus Malaga exponiert. Interessant ist aber auch ein Besuch im Automobilmuseum von Málaga mit einer Sammlung von fast 100 Oldtimern oder im Museum Carmen Thyssen mit Werken aus der Romantik und dem Kostumbrismus im herrlichen Rahmen des Palacio de Villalon aus dem 16. Jahrhundert.

Freizeitangebote in Malaga

Malaga auf dem Fahrrad oder mit dem Segway:

Wenn Sie die Stadt Malaga einmal auf eine ganz andere Art und Weise erkunden möchten, dann empfehlen wir Ihnen eine Fahrt mit dem Fahrrad oder dem Segway. Dieser Ausflug begeistert klein und groß, allem aber die Abenteurer unter ihnen.

Die Geheimnisse der Altstadt von Malaga:

Wir empfehlen Ihnen einen Spaziergang durch die Innenstadt von Malaga ganz ohne Karte, vor allem aber ohne ständig auf die Uhr zu gucken. Nur so nimmt man wirklich die einzelnen versteckten Erker und Winkel der Stadt wahr. Dazu gehören auf jeden Fall das Tor des Atarazanas-Marktes, die von den Werften der Araber gerettet wurde, in denen früher die Boote repariert wurden. Besonders schön sind aber auch die farbenfrohen Gebäude des Bischofspalastes und der Kirche San Agustin, der mudejarische Turm der Santiago-Kirche oder der malerische Pasaje de Chinitas. Hier gibt es überall etwas Interessantes zu entdecken.

Kulinarische Köstlichkeiten:

Die Altstadt von Málaga wartet mit einer großen Vielzahl an Bars und Restaurants auf, die ihrerseits wiederum ein abwechslungsreiches Angebot an Tapas und regionalen Spezialitäten anbieten. Eine weitere Empfehlung ist das alte Hafenviertel Pedragalejo, in dem man sie auf den Sommerterrassen mit den köstlichen Gerichten der einheimischen Küche verwöhnt.

Der schönste Ausblick:

Gönnen Sie sich unbedingt etwas Zeit für den Panoramablick von den Mauern der Alcazaba und dem Aussichtspunkt Gibralfaro. Von hier aus überblickt man die Stadt Malaga in ihrer ganzen Schönheit. Wenn Sie kurz vor dem Sonnenuntergang hierher kommen, dann bietet sich Ihnen ein Bild, dass ihr Leben lang nicht mehr vergessen werden.

 

Jetzt, wo wir in die schönsten Sehenswürdigkeiten dieser einzigartigen Stadt nähergebracht haben, müssen Sie sich nur noch für eines unserer Vier- und Fünfsternehotels in Malaga entscheiden und die Stadt dann auf eigene Faust erkunden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Listado hoteles

Vincci Málaga

Málaga Ciudad
4*
Cosmopolita
Events
Fresh
Vincci Málaga 4* - Málaga

Vincci Selección Aleysa Boutique&Spa

Benalmádena
5*
Events
Fresh
Luxurious
Wellness
Vincci Aleysa Boutique&Spa 5* - Benalmádena - Málaga

Vincci Selección Estrella del Mar

Marbella
5*
Energy
Events
Fresh
Luxurious
Wellness
Hoteles Vincci. Hotel Vincci Selección Estrella del Mar in Marbella

Vincci Selección Posada del Patio

Málaga Ciudad
5*
Cosmopolita
Events
Luxurious
Hoteles Vincci. Hotel Vincci Posada del Patio in Malaga